Palazzo Petrangeli, via Roma 28 Bagnoregio VT | Tel: 380.7626671 | info@discovertuscia.it

Die geheimnisvolle Reiseroute

Auf den Spuren unschätzbarer, von Natur und Mensch streng gehüteter Geheimnisse, Geschichte und Mysterien

Typologie

Route mit dem Auto

Dauer

4 Tage und 3 Nächte

Numero Tappe

7

Schwierigkeit

Einfach

Tag 1

Vitorchiano

 

Die Entdeckungstour beginnt in Bagnoregio und Civita di Bagnoregio. Der Aufenthalt wird zu einer Schatzsuche der Geschichte, auf der Jagd nach mehr oder weniger verborgenen Hinweisen. Werden Sie auf Spuren der Etrusker stoßen? Oder auf die der Langobarden? Haben Sie schon einmal eine echte Reliquie gesehen, wie den Arm des Heiligen Bonaventura in der Kathedrale von San Nicola, dem Heiligen Nikolaus? Werden Sie wohl zumindest einen der Namen von Garibaldis Helden, die sich hier tapfer den Feinden Italiens entgegenstellten und die im Garibaldi-Schrein verewigt sind, kennenlernen? Haben Sie jemals den Bisiluro gesehen, den Rennwagen, der im Taruffi-Museum ausgestellt ist? Fragen, die nur eine Reise zu diesen einzigartigen Orten beantworten kann.


19.00 Uhr: Abfahrt zur Unterkunft – ein Geheimtipp -, die wegen ihres unvergleichlichen geheimnisvollen Charmes ausgewählt wurde, für Übernachtung und Abendessen.

 

Tag 2

Celleno/Castiglione in Teverina/Graffignano

8:30 Uhr: Frühstück in der Unterkunft und Abfahrt nach Celleno, um sich dort in wahrhaftige Geisterjäger zu verwandeln. Bei der Erkundung des “Borgo Fantasma®“, des Gespensterdorfs, treffen wir vielleicht auf den Geist von Giovanni Gatti, dem letzten Nachkommen der mächtigen Familie Gatti aus Viterbo, der hier auf dem Burgplatz hingerichtet wurde. Wenn er gut gelaunt ist, könnte er uns seine Geschichte erzählen und vielleicht sogar seine Freunde herbeirufen und das Dorf exklusiv für uns wieder zum Leben erwecken. Wenn wir nicht zu sehr stören, begleitet er uns eventuell sogar durch die engen Gassen zum legendären “Butto“ von Celleno, einer etruskischen Zisterne, die im Laufe der Zeit zu einem wahrhaftigen Safe wurde, in dem wertvolle mittelalterliche Artefakte darauf warten, entdeckt zu werden.

14:00 Uhr: Die Tour führt weiter nach Castiglione in Teverina und dem Schlüssel zu einem der ältesten Rätsel der Menschheit, dem der Glückseligkeit. Das Muvis, Europas größtes Agrarmuseum, bietet trotz seiner 2000 m² Ausstellungsfläche vielleicht nicht alle Antworten auf dieses Rätsel, versucht es aber dafür mit unzähligen duftenden und köstlichen Verlockungen. Ein weiteres Geheimnis verbirgt sich in den fünf Stockwerken: Die “Kathedrale“, ein majestätischer Weinkeller mit gigantischen Fässern von 3,5 Metern Durchmesser.

Um 16.30 Uhr geht es weiter nach Graffignano, wo uns die Echos diverser Damen und Ritter durch das Castello Baglioni führen und uns durch die herrlichen Räume geleiten. Mit etwas Glück erspähen wir durch die geheimen Öffnungen im Boden der Beletage den Geist Piero Baglionis.

19:30 Uhr Rückkehr zur Unterkunft für Abendessen und Übernachtung.

Dritter Tag

Vitorchiano/Sant’Angelo/Roccalvecce

8:30 Uhr: Frühstück in der Unterkunft und Abfahrt zum “Valle delle Sculture“, dem Tal der Skulpturen, in Vitorchiano, das zahlreiche Werke aus Peperino, Endprodukte regelmäßiger Symposien renommierter Künstler, beherbergt und von dem “schwebenden“ Dorf bewacht werden, welches über allem thront. Vielleicht werden Sie sich beim Spaziergang durch das Dorf an den Film erinnern, in dem Sie den Vicolo dell’Arco gesehen haben. Die geheimnisvolle Handlung wird sich noch weiter verdichten und die Bewunderung für die Schönheit des mittelalterlichen Viertels wird sich mit der Neugier auf das Haus der Hexe, der “Casa della Strega“ verweben.

14.00 Uhr Abfahrt nach Sant‘Angelo di Roccalvecce, Stadt der Märchen. Während man durch dieses Freilichtmuseum mit seinen bunten Wandmalereien und beeindruckenden Kunstinstallationen schlendert, entblättert sich Sant‘Angelo wie ein märchenhaftes Buch voll von Geschichten und Legenden.

17.00 Uhr: Ankunft in Roccalvecce, das sich vor den Augen seiner Besucher in ein alchemistisches Dorf verwandelt. Durch geschickte Licht- und Schattenspiele offenbaren sich die vier Elemente, die es geschaffen haben: Die leichte Luft, das ungestüme Wasser, das mächtige Feuer und die unverrückbare Erde.

Vierter Tag

Bolsena

8.30 Uhr Frühstück in der Unterkunft. Zum Abschluss unserer Reise auf den Spuren der Geheimnisse der Tuscia führt uns diese Tour nach Bolsenawo wir zunächst das Geheimnis der “Pietre Lanciate“, der geschleuderten Steine, entschlüsseln, einer Wand aus prismenförmigen Felsen, die während eines Vulkanausbruchs entstanden ist, welcher der Tuscia, wie wir sie heute kennen, ihr Gesicht gab Bei einem Spaziergang am Seeufer kann man die verzweifelten Rufe der Königin Amalasunta erahnen, der antiken ostgotischen Herrscherin dieser Gegend, die noch heute ihre Qualen über ihr einsames Schicksal auf der Isola Martana dem Wind anvertraut. Mit einem Ruderboot nähern wir uns dann dem versunkenen Villanova-Dorf Gran Carro, das der See seit Hunderten von Jahren in seinen tiefsten Gründen bewahrt und nur nach und nach preisgibt. Nach dem Aufstieg zum Dorf haben wir Gelegenheit die perfekt erhaltenen mittelalterlichen Straßen und Plätze zu entdecken, die uns für einen Augenblick glauben lassen die Zeit sei stehengeblieben.

Ende der Tour und Abreise

Sehen Sie sich die anderen Reiserouten an

Reiserouten

Geheimnis
Auf den Spuren unschätzbarer, von Natur und Mensch streng gehüteter Geheimnisse, Geschichte und Mysterien

Reiserouten

Religiöse Tour
Eine spirituelle Reise durch Orte mit klösterlicher Berufung und die Erkundung des architektonischen, historischen, künstlerischen und dokumentarischen Erbes der antiken Tuscia, dem Land der Heiligen und Märtyrer.

Reiseroute Historische Dörfer

4 Tage und 3 Nächte
Eintauchen in eine wilde und ursprüngliche Flora und Fauna, in der sich von Menschenhand entworfene Architekturen verflechten mit den geometrischen Formen, die Mutter Natur entworfen hat.

Reiseroute Historische Dörfer

3 Tage und 2 Nächte
Eintauchen in eine wilde und ursprüngliche Flora und Fauna, in der sich von Menschenhand entworfene Architekturen verflechten mit den geometrischen Formen, die Mutter Natur im Laufe der Jahrtausende entworfen hat.

Reiseroute Historische Dörfer

2 Tage und 1 Nacht
Eintauchen in eine wilde und ursprüngliche Flora und Fauna, in der sich von Menschenhand entworfene Architekturen verflechten mit den geometrischen Formen, die Mutter Natur entworfen hat.

Pin It on Pinterest